Johannes Maikowski - Perry Rhodan - Collagen

Johannes Maikowski



<< vorheriges Bild   |    nächstes Bild >>


Nicht-kommerzielle Fan-Fiction

Johannes Maikowski - Perry Rhodan - Thora

39. Mir ist Ann Schmirner in der Rolle der 
Thora immer als Fehlbesetzung vorgekommen. Für 
die Thora in meinen Collagen verwende ich eine 
Frau, die die Rolle der Justine in einem de
Sade–Film darstellt. Da Thora ja nach ihrer
Entführung vom Overhead gefoltert wird, um die 
Waffengeheimnisse von Arkon zu erpressen, kann 
die kleine Französin den Schmerz besser zum 
Ausdruck bringen als Ann Schmirner, deren 
Gesicht immer kalt bleibt.

Meines Wissens stammen die Arkoniden, die heute 
auf Arkon wohnen, von den Atlantiern ab, die 
heute noch in Höhlen mit Atomsonnen als 
Beleuchtung unter dem Atlantik auf der Erde 
wohnen, und deren Fahrzeuge heute für Ufos 
gehalten werden.  Ein Tor aus dieser Unterwelt 
befindet sich auf Haiti und eines in einem Berg 
der Azoren und überhaupt gibt es Tore in 
erloschenen Vulkanen der Erde.

Und daher habe ich in meinem Roman Thora als 
Tochter von Perry Rhodan kennen gelernt, wenn 
sie auch auf Arkon aufgewachsen ist, so ist sie 
doch menschlicher als mancher Mensch. Nun werde 
ich ja wohl an der Stelle des Gesichtes von Ann 
Schmirner das Gesicht der Schauspielerin 
einsetzen, die die Justine spielt. Sie hat 
eigentlich dunkle Haare, wie fast alle 
Französinnen, aber auch Ann Schmirner trägt ja 
eine Perücke.

Übrigens können alle Arkonidinnen ihre 
Haarfarbe willkürlich nach der Mode ändern.


Johannes Maikowski - Perry Rhodan - Flugroboter

Zur Collage oben rechts:
Links oben eine gelandete Space-Jet, rechts 
oben eine Space-Jet im Flug.

In der Mitte Perry Rhodan. Rechts neben ihm 
steht Julia, eine Scheibendame, die aus 
umweltangepassten Menschen hervorgegangen ist, 
und mit Menschen fruchtbar ist. 

Rechts und links von PR und Julia zwei kleine 
Flugroboter.

Perry und Julia stehen auf dem Raumschiff von 
S, in dem Perry schon an seinem 9. Geburtstag 
im Jahre 1945 gewesen ist, und von S 
geschlechtsreif zusammen mit seiner Schwester 
Peri gemacht worden ist.


Johannes Maikowski - Perry Rhodan - Reginald Bull

Oben links:  Dr. Eric Manoli ist als Amerikaner 
italienischer Abstammung keineswegs 
dunkelhäutig.

Darunter in der Mitte: Perry Rhodan, der also 
nicht 35 Jahre alt ist, sondern 36, da er am 
6.8.1936 in Manchester Connecticut USA geboren 
ist.

Unten links: Reginald Bull ist also nicht 
rothaarig. Hier trägt er keine rothaarige 
Perücke, sondern seine eigenen dunklen Haare.

Oben rechts: Thora von Zoltral gehört als 
Arkonidin doch keiner fremden Rasse an, sondern 
höchstens einem anderen Volk, denn die 
atlantischen Auswanderer, die sich heute
Arkoniden nennen, sind ja terranischer
Abstammung. Als in Arkon lebende Frau hat sie 
auch die Fähigkeit, ihre Haarfarbe jederzeit 
durch ihren Willen zu ändern. 


(Überhaupt sollten wir mit dem RASSE-begriff 
etwas vorsichtiger sein, denn auch die 
dunkelhäutigen Menschen, gehören einfach der 
menschlichen Rasse an, und haben nur wegen der 
Sonneinstrahlung eine dunklere Hautfarbe oder 
haben Schlitzaugen angenommen wie die 
Mongolen.)

Das Bild rechts unten: Capitän Flipper hat sich 
bekanntlich als Feigling erwiesen; denn er trat 
fast im letzten Augenblick vor dem Start der 
STARDUST aus Feigheit zurück

Woher sollte Perry Rhodan so schnell einen
Ersatz finden?

So war seine Schwester Peri Phodan schliesslich 
bereit, an der Stelle des Capitän Flipper 
mitzufliegen, da sie in etwa die gleiche Statur 
und das gleiche Gewicht hatte und auch schon 
Raumerfahrung hatte, da sie schon mit Perry und 
Bull den Mond umrundet hatte.


Auf den Bildern hat Reginald Bull seine rote
Perücke so auf, dass man seine dunklen Haare 
gerade noch sehen kann, und Peri Rhodan in 
ihrer Rolle als Flipper fällt gar nicht auf.  
Die Köpfe habe ich natürlich in allen Grössen 
seit Jahren vorbereitet, des fröhlichen und des 
traurigen Lebens. Etwa 40 Din-A-4-Kästen mit 
Köpfen der verschiedenen Teilnehmerinnen und 
Teilnehmer stehen übereinander gestapelt in 
meinem Schlaf- und Arbeitszimmer und schöne 
Guckys sind auch da. Scheusslichkeiten und 
Scheusale an ausserirdischen "Unwesen" stelle 
ich nicht gerne dar. Foltern von einer Dame 
machen da eine Ausnahme.- In meinen 
Ausführungen über Perry Rhodan in Vietnam lasse 
ich mich auch eigene Erlebnisse schildern, die 
ich niemals unter dem Namen Johannes Maikowski 
schildern würde und dürfte; denn sie sind 
selbst heute noch hoch gefährlich. 


Johannes Maikowski - Perry Rhodan - Overhead


Thora und Perry Rhodan und Peri Rhodan befanden 
sich auf der Rückreise von Toulouse nach der 
Farm Rhodan in Connecticut USA. Bei der letzten 
Ruhestation auf der der Bauer Marko seine 
Hochzeit gefeiert hatte, hatte der Bauer sie 
eingeladen, in seiner Farm zu übernachten. 

Am nächsten Morgen war Thora als erste 
aufgestanden, hatte sich von Marko ein Pferd 
geliehen und war, um den schönen frischen 
Morgen zu geniessen, voraus geritten.- Perry 
und Peri Rhodan sollten ruhig in ihrem Auto 
nachkommen. An einem markanten Punkt auf dem 
Wege zur Farm Rhodan wollte Thora auf sie 
warten.

Aber unterwegs hielten Polizisten Thora an, 
zwangen sie, vom Pferd abzusteigen. Aber das 
waren Leute des Overhead, der Thora in eine 
benachbarte Farm entführte. Dort wollte er 
durch Foltern und Vergewaltigungen von Thora 
Waffengeheimnisse von Arkon erpressen, um mit 
entsprechenden Waffen die Welt zu beherrschen. 


Das Bild zeigt die an einen Baum vor der Farm 
angebundene Thora, die, da sie immer noch 
nichts Relevantes ausgesagt hatte, vom Overhead 
gebranntmarkt worden war. Er hatte ihr ein M in 
die Brust brennen lassen, das damals noch 
MÖRDERIN bedeutete. Das Gesicht von Thora zeigt 
ihren furchtbaren Schmerz. Der bärtige und 
recht verwildert aussehende Overhead grinst.


Einige Tage später ist Thora auf ihrem Pferd 
entflohen. Die Männer, die sie verfolgten, 
sahen sie in den Sümpfen in der Nähe  der Farm 
Rhodan "versinken", so dass die Männer die 
Verfolgung aufgaben. Das Pferd kam wenig später 
zu dem Bauern Marko zurück; denn es kannte 
seinen Stall.  Thora aber wurde von S nach 
Arkon abgeholt, wo sie sich darauf 
vorbereitete, das arkonidische Forschungsschiff 
zum Erdmond zu fliegen. Alles weitere ist 
ja bekannt. Bis zu jenem Tag in der Wüste Gobi, 
als Thora ein zweites Mal entführt wurde. Der 
Chef der Entführer war wieder der Overhead.


 
Zur rechtlichen Lage im Kontext der Perry Rhodan Romane, Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt:
Urheberrechtsgesetz § 24: "Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden." Grundsätzlich gilt: Kunstwerke dürfen als Anregung für eigene schöpferische Leistungen dienen und man darf z.B. auch Satire mit ihnen machen, Parodien schaffen.
Maikowski setzt sich mit dem ursprünglichen Werk nur marginal auseinander. Seine Absichten sind komplett nicht kommerzieller Natur, sondern dienen allein der eigenen Erbauung. Die hier gezeigten Werke sind im Kontext einer inhaltlichen, thematischen und künstlerischen Auseinandersetzung von Peter-R. Koenig mit Johannes Maikowskis Leben, seinem Wirken und seiner Weltanschauung zu sehen.


Biographische Daten

Perry Rhodan - Science Fiction +Perry Rhodan +Retter und Erbe des Universums +Science Fiction +SOS aus dem Weltall +Unternehmen Stardust +Johannes Maikowski +Thora +Overhead +Mondlandung +Comic–Heft +Heftroman +Trivial–Literatur +Fan–Fiction +Fraternitas Saturni +Saturnus +Saturnius +Hohlweltteorie +Hohlkugelerde +Hohlerde +Weltbild +Johannes Lang +Rolf Keppler +Mondlandelüge +World Trade Center Lüge +Verschwörung +Jules Verne +Paul Linke +Mann im Mond





sitemap advanced
Search the O.T.O. Phenomenon Website



O.T.O. Phenomenon   navigation page   |    main page    |    mail

Mehr über Johannes Maikowski in:





 

    Johannes Maikowski

    Johannes Maikowski



Click here to go back to where you came from or use this Java Navigation Bar:

Memphis Misraim Carl Kellner Spermo-Gnostics The Early Years O.T.O. Rituals Ecclesia Gnostica Catholica Fraternitas Rosicruciana Antiqua Fraternitas Saturni Typhonian O.T.O. 'Caliphate' Pictures RealAudio and MP3 David Bowie Self Portrait Books on O.T.O. Strategie und Konzept Charles Manson Illuminati