Walter Jantschik - Ordo Baphometis - Fraternitas Saturni - Ordo Templi Orientis - Baphomet - Die Schutzengelbeschwoerung durch ABRAMELIN

Walter Jantschik

ehemals Grossmeister der
Fraternitas Saturni

Die Schutzengelbeschwoerung
durch ABRAMELIN




Der Mensch befindet sich bei den gegenwaertigen welthistorischen Entwicklungen und Seins-Kosmogonien im Schnittpunkt esoterischer Interaktionen und interdimensionaler Aktionen. Eschatologisch betrachtet, tendiert der Mensch in eine hoehere magische Entwicklungsfrequenz, wo er auch hingehoert.

Die Quintessenz des Abramelin-Systems ist:
  1. dass die guten Geister und Engelkraefte des Lichtes den Kraeften der gefal- lenen Geister der Finsternis ueberlegen sind;
  2. dass, um ein Adept zu werden und die boesen Geister zu beherrschen, daher die groesste Willenskraft, Reinheit der Seele und des Lebenswandels, sowie die groesste Selbstkontrolle erforderlich ist;
  3. dass daher, um das Niedere und Boese zu beherrschen und sich dienstbar zu machen, die Wissenschaft des Hoeheren und Guten erforderlich ist, d.h. die Erkenntnis des "Hoeheren Ich";
  4. dass das MAGNUM OPUS durch Reinheit und Selbstenthaltung sowie Wissen und Belehrung von dem eigenen Schutzengel zu erreichen ist.

Jedem Menschen ist von Geburt aus von Gott, oder sollte man besser sagen, vom Karmischen Rat der Grossen Weissen Bruderschaft ein Schutzengel beigegeben worden. Aufgrund meiner langjaehrigen Forschungen auf den Gebieten der okkulten Esoterik und Hermetik bin ich zu den Erkenntnissen gekommen, dass die Goettliche Vorsehung weder boese noch gute Schutzengel fuer die Menschen vorgesehen hat. In Wirklichkeit herrscht absolute Harmonie in der gesamten Weltordnung.

Der Schutzengel hat die Aufgabe, seinem Schuetzling ein ganzes Leben lang beizustehen und ihn zu inspirieren. Er steht fuer die jeweils momentane geistige Entwicklung eines Menschen.

Der heutige Mensch hat jeglichen Kontakt zu seinem Schutzengel verloren. Der Schutzengel will in Kontak mit dem Menschen treten. Eine Kontaktherstellung zum Schutzengel ist auch durch das "Automatische Schreiben" moeglich. Man sollte den Schutzengel taeglich anrufen, damit der geistige Kontakt nicht ganz verlorengeht.

Wenn ich die "baphometische Betrachtungsweise" mit einfliessen lassen darf, so ist die Schutzengelbeschwoerung bzw. die Schutzengellehre eine Lehre, die von den Urzeiten des Baphometums abzuleiten ist; denn hier wird konstatiert, dass sich die Ur-Engellehre aus den baphometischen Theologien und Existenzialien ableitet.

Die Ekstase des Orgasmus

Die Ekstase des Orgasmus als die hoechste magische Form der Vereinigung mit seinem Gott, die der Magier erreichen kann, bzw. wo auch eine hoechst moegliche Kraefte-Entfaltung stattfindet und die Grenze zur Transzendenz erreicht wird; der Schutzengel erlangt die Vision des Universums als kontinuierliches, makelloses Phaenomen, was ein Unterschied zur blossen Vereinigung des Menschen mit Gott ist. Der Engel findet Vollendung in seinem Menschen.
Hier findet der hermetische Grundsatz seine Anwendung:

"Wie oben, so unten!" Der Schutzengel als transzendentales goettliches Wesen findet die Erfuellung und Vollendung im Menschen. Der Magier dagegen als rein materieller Mikrokosmos in der (Welt) Vereinigung mit Gott. Es ist die esoterisch-magische Konvergenz und Divergenz, die sich da offenbart.
Die magische Gesetzmaessigkeit schreibt vor, dass dienstbare Geister und Daemonen erst dann evoziert werden duerfen, wenn der Magier den Kontakt mit dem Schutzengel hergestellt hat.

Auch Aleister Crowley schreibt in "Magick without Tears" 1944: "My observation of the Universe convinces me that there are beings of intelligence and power of a far higher quality than anything we can conceive of as human ... the one and only chance for mankind to advance as a whole is for individuals to make contact with such beings." Siehe auch die Abhandlung von Crowley und Bertiaux ueber LAM und AIWAZ.
LAM und AIWAZ sind transkosmische Wesenheiten, die von fortgeschritteneren Magiern evoziert werden koennen. Die Mitteilungen werden dem Magier telepathisch uebermittelt.

Bezueglich einer magischen Besessenheit des Menschen durch Wesen, Engel, kann gesagt werden: es gibt eine magische Besessenheit durch ausserirdische und jenseitige Wesen.
Besessenheit entsteht, wenn die Mental- und Astralmatrize in ihrer Konsistenz und Struktur durch magische Exerzitien eine Elektronenreduzierung dieser Koerper erleidet. Es koennen auch karmische Ursachen ausschlaggebend sein.

Durch meine meta-magischen Forschungen seit 35 Jahren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass das Geschlecht der Schutzengel sowohl weiblich als auch maennlich sein kann.
Meine telepathischen Verbindungen zu Wesenheiten innerhalb unseres Sonnensy- stems als auch zu trans-solaren Entitaeten brachten mich zu der Annahme, dass die Schutzengel von der Urkraft des Universums zu jeweils 50% maennlich und 50% weiblich eingeteilt wurden.
Die Zuteilung von weiblichen und maennlichen Schutzengeln an Personen unterliegt der Entscheidung des Karmischen Rates.
Jeder Magier sollte die Erlangung der Kommunikation mit dem HGA anstreben. Der HGA ist fuer den wahren Eingeweihten sein sozusagen zweites Ich. Der HGA kann den Eingeweihten ueber alles informieren, was dieser zu wissen wuenscht.

Wenn gesagt wird, die Erlangung der Kommunikation mit dem HGA sei schaedlich, stimmt dies nicht. Die magische Interaktion zwischen dem Eingeweihten und dem HGA kann so gestaltet werden, dass keine schaedlichen Erscheinungen auftreten.

Warum gibt es Ufos?

Ufo = unidentifizierte Flug-Objekte. Es gibt Ufos! Es sind Wesen aus transzendentalen Wirklichkeitsdimensionen, und nicht nur dies, sondern sie kommen auch aus unserem Sonnensystem und auch von Systemen ausserhalb unseres Sonnensystems und Universums. Ufos gibt es, damit Wesen und Menschen andere Planeten, Sonnensysteme und Universen besuchen koennen. Ufos wollen die Menschen darauf hinweisen, dass wir nicht alleine im Universum sind, sondern es andere Wesen gibt, die weit hoeher geistig, seelisch und koerperlich entwickelt sind als wir. Sie wollen die Menschen vor planetaren und kosmischen Katastrophen retten; insbesondere inspirieren sie die Menschen, sich an ihr Hoeheres Selbst zu wenden.

Die "Fellowship of Ma ION = 214 = Sodomy Secretions" meint: "These terms are consistent with the inner secret teachings of the Great White Brotherhood. The terms also provide a clue as to how to do battle with the UFOnauts. UFOnauts frequently use bizarre forms of sexuality in their physical examinations or probes on humans, in order to obtain certain secretions of a physical, emotional and even spiritual nature."

Sodomy Secretion = 214 ist eine sehr geheime Energie, welche von MA ION in die Welt projiziert wird. Diese magischen Geheimnisse der wahren Sexualmagie werden von der Grossen Weissen Bruderschaft streng geheim! gehalten. Diese Dinge sind fuer die profane Oeffentlichkeit nicht gedacht. Es sind die inneren geheimen Lehren, welche in den hoeheren Graden der "wahren Geheimorden" gelehrt werden.

Durch SODOMY SECRETION = S.·.S.·. = 214 wird im 21. Jahrhundert eine neue magische Dimension strukturiert und praezipitiert. Ebenso wenden die Ufonauten seltsame Formen der Sexualmagie an. Sie sind aehnlich denen der Sodomy. Den Ufonauten geht es bei diesen aussergewoehnlichen Prozessen darum, menschliche Sexualsekrete (Sperma, Ovarien [!]), Keime und Gene zu erhalten, um in ihrem Universum eine neue Rasse zu formen bzw. zu erschaffen. Die Ufonauten befinden sich geistig auf einer sehr hohen Stufe, aber der Emotional- und der Astralkoerper sowie der physische Koerper dieser Ufonauten sind unterentwickelt. Es geht ihnen darum, einen voll ausgebildeten Emotionalkoerper mittels menschlicher Substanzen und Stoffe aufzubauen. Man nennt diese Ufonauten auch die "GRAUEN"421* - sind etwa 1,30 m bis 1,50 m gross. Grosse Kopfbildung und grosse Augen.

Apokalypse

Es gibt eine Endzeit. Die Apokalypse wird 1999!! eintreten. 1999 = 28. Es ist die magische Zahl 28 = 2 u. 8 = 10 = 1 u. 0 = 1. Hier werden sich die vier Elemente in ihrer hoechsten Ekstase (Ausbruchs-Form) gegen das Menschenreich erheben. Satan und seine Helfershelfer werden versuchen, 1-999 in 1-666 zu transformieren.

An dieser Schnittstelle 1-999 - im kosmisch-universalistischen Knotenpunkt - muesste die Menschheit fuer den "Uebergang" bereitstehen; aber wie man beob- achten kann, reicht die geistig-moralische Kraft nicht aus. Satan versucht, mit aller Gegenwehr den Prozess umzukehren.

Die Engel herrschen in einem eigenen himmlischen Reich. Durch den "Kosmischen Ruck," der 1-999 stattfinden wird, werden saemtliche Dimensionen und Reiche betroffen sein. Das gesamte kosmische System wird um eine kosmische Einheit (1 KE) vertikal und horizontal (Uranus/Venus) angehoben. Die mikro-makrokosmischen Schwingungen des gesamten Sonnensystems und der Galaxie werden um 7 Elektronen-Einheiten = EE beschleunigt. Der "Kosmische Ruck" wird vom Grossen Herrn der Zentralsonne befohlen. Bei der kommenden Apokalpyse, in der die 4 Elemente in einer nie dagewesenen Macht und Wucht gegen das Menschenreich aufbegehren werden, finden 2/3 der Menschheit den Tod, also etwa 4 Milliarden Menschen. Ein Grossteil der Menschheit wird von UFOs evakuiert werden. Nach der "Grossen Reinigung" wird man die Erde nicht wiedererkennen. Ein neues Leben wird auf Erden beginnen.

Der Endkampf zwischen Jesus Christus und Satan

Auch dieser Kampf wird 1999 ausgetragen werden. Licht gegen Finsternis. Auch der Antichrist und seine Helfershelfer haben einen Schutzengel.

Es wird eine neue Aera anbrechen und auch eine neue Magie; aber mit den Offenbarungen von AIWAZ wird diese neue Konstellation nichts mehr gemein haben. Denn es wird eine "Kosmische Translation" dieser Crowley-Magie geben in ein anderes interdimensionales System dieser Galaxis. Dort wird dann diese Magie zur Vollendung reifen.

Das Gesetz von Thelema wird ab dem Jahre 2000 keine Gueltigkeit mehr haben und auch nicht mehr zur Anwendung kommen. Thelema wird von den neuen Schwingungen vollkommen absorbiert werden, also eine kosmisch-magische Translation und Transportierung wird stattfinden.

BAPHOMET und ebenso Sein ORDO BAPHOMETIS werden sich ueber die magische eB-Funktion - also eine magische Exponentialfunktion - mittels magischer Teleportation ins Ur-Universum begeben und sich hier fuer Aeonen mit den Urkraeften des UREINEN vereinen, um dann jenseits dieses gegenwaertigen Universums ein MAGO-BAPHOMETISCHES UNIVERSUM zu erschaffen.

Der Kosmische Ruf Seiner Majestaet ist bereits 1990 an seine Diener ergangen.
Die Vorbereitungen fuer eine Rueckkehr laufen bereits auf Hochtouren.

So sei es!!
In Nomine Baphometis!"

1995



Sammlung von Texten von Walter Jantschik





sitemap advanced
Search the O.T.O. Phenomenon Website



Main page about the Fraternitas Saturni
Pictures + Documents


O.T.O. Phenomenon   navigation page   |    main page    |    mail
What's New on the O.T.O. Phenomenon site?

More about all this in: Andreas Huettl and Peter-R. Koenig: Satan - Jünger, Jäger und Justiz



Scattered On The Floor
Browsing Through The Rituals




 

       GOTOS

Fraternitas Saturni


 


Click here to go back to where you came from or use this Java Navigation Bar:

Memphis Misraim Carl Kellner Spermo-Gnostics The Early Years O.T.O. Rituals Ecclesia Gnostica Catholica Fraternitas Rosicruciana Antiqua Fraternitas Saturni Typhonian O.T.O. 'Caliphate' Pictures RealAudio and MP3 David Bowie Self Portrait Books on O.T.O. Deutsche Beiträge Charles Manson Illuminati