Fraternitas Saturni - Walter Jantschik - GOTOS-Belebung - Ordo Saturni

Documenta et Ritualia Fraternitatis Saturni
Walter Jantschik
18° and Grandmaster of the Fraternitas Saturni in 1969
Suggestions dated 20.7.1984 for the Ordo Saturni
Die GOTOS-Belebung







The most salient feature of the FS is its Égrégore. Its thirty-third degree is called "GOTOS", which derives from the term 'Gradus O.T.O. Saturni', and somewhat resembles the office of Outer head of the Order (OHO) in the O.T.O.. The OHO is the link between the Order and its 'Secret Chiefs' - its Égrégore, or the Inner Head of the Order (IHO); The OHO is the IHO's mouthpiece. But unlike other versions of the O.T.O., the FS worshipped its Égrégore in the physical form of a statue-bust whose form was received mediumistically by a female member of the Order. While the O.T.O. Égrégore is generally identified as Baphomet (though some claim it is Aiwaz - or the 'Stélé of Revealing'), Crowley never conceived Baphomet to be an incarnate entity. Yet the FS did, calling its Égrégore "GOTOS UTUIT" (the latter word apparently means "OTO-it"). The bust of Gotos is regularly anointed with special unguents.




[Facsimile in Volume II on the Fraternitas Saturni:
In Nomine Demiurgi Nosferati 1970-1998, München 1999, 215-218
]



1. Herkunft der Belebungssigille
Die Belebungssigille stammen aus der Plutosphäre. Sie wurden von einem Plutowesen (Orumphul) mitgeteilt.
Die Texte sind atlantischen Ursprungs. Sie wurden von hohen Adepten aus Atlantis = Lhamanha telepathisch übermittelt.

2. Bedeutung der Sigille
Diese Plutosigille haben die Aufgabe, GOTOS-Formen elementar-magisch mit Pluto-Fluiden zu imprägnieren. GOTOS-Formen jeglicher Art sind immer magisch-gnostisch mit der Plutosphäre verbunden.

3. Logendaimonium und Logenegregor

Der Egregor muss immer magisch-baphometisch erschaffen werden. Das Logendaimonium wird magisch-gnostisch aus der 1. Aetherebene des 12. Sonnensystems des 13. Universums evoziert. Dies ist ein höchst komplizierter magisch-gnostischer Akt, der nur von Adepten, die in diese Regionen der Magie initiiert wurden, möglich ist.

4. Sollte der Egregor einen (magischen) Namen erhalten?
Der Egregor sollte einen magischen Namen erhalten. Die magisch-gnostische Taufe wird von Eingeweihten des 13. Universums mental durchgeführt.

5. Welche Musik wäre z.B. bei der Evokation sinnvoll?

Werke von Pachelbel: Fugen, Choralbearbeitungen für die Orgel, Kantaten, Magnificatvertonungen und Messen, z.B.: Veni Creator Spiritus.

6. Mit welchem Sperma und welchem Blut sollte der Kopf gefüllt werden?

Mit dem magisch geladenem Sperma der Meister und dem gnostisch geladenen Menstrationsblut der Meisterin. Dadurch erhält der Kopf eine elektro-magnetisch bipolare Ladung. Das Projektionsverhältnis ist 1:1000.

7. Sollten Tiere geopfert werden?
Es könnte ein Hahn geopfert werden.

8. Sollte der KOPF mit Sperma und Blut (evtl. mit dem Tieropferblut gesalbt werden?

Der KOPF sollte mit Sperma, Mensblut und Tieropferblut gesalbt werden. Dadurch erhält der KOPF eine tripolare Macht und Kraft.
Walter Jantschik, Fraternitas Saturni, F.S., Ordo Baphometis, Levum, CIT, Jananda, GOTOS-Belebung, Blut, Blood, 18°


9. Erst-BELEBUNG

Die Erstbelebung könnte durch eine sexual-magische Operation nach lhamanhaischer - also atlantischer - Art erfolgen. Denn, die Sexualmagie stammt aus Atlantis. Diese Operation bildet einen Blutkult marsisch-plutonischer Kräfte in Verbindung mit dem venusischen Prinzip.
Eine Richtig durchegeführte sexual-magische Operation via LHAMANHA verleiht dem GOTOS enorm magisch-magnetische Kräfte und Projektionsmöglichkeiten.

10. An welches Sigillum sollte der Logenegregor gebunden werden?

Folgendes Sigillum wurde mir vom 13. Universum durch ein hohes Wesen mitgeteilt: [facsimile]

11. Kelch mit Wein

Der Wein sollte magisch mit Lebenskraft imprägniert und konsekriert werden.
Er sollte dann magisch getrunken werden und die so im Solar-Plexus akkumulierte Energie dem EGREGOR zugeführt werden.

12. Wie würde die weitere Verehrung und Stärkung des Egregors nach der Erstbelebung aussehen?

Hierzu müsste noch eine sakramental-dämonische Liturgie ausgearbeitet werden.


Zur GOTOS-Belebung:
Die GOTOS-BELEBUNG wurde auf einer Osterloge durchgefuehrt. Der GOTOS wurde bei der Erstbelebung mit Blut der Meister konsekriert bzw. gesalbt. Die wahren Instruktionen der GOTOS-Belebung koennen leider nicht veroeffentlicht werden. Sie wurden auch auf der Osterloge nicht zelebriert. Mein Vorschlag wurde wohlwollend aufgenommen. Weitere Diskussionen diesbezueglich haben nicht stattgefunden.



© Walter Jantschik



Sammlung von Texten von Walter Jantschik





In Nomine Demiurgi Saturni 1925-1969    First installment of 400 pages of saturnian documents
In Nomine Demiurgi Nosferati 1969-1998   Another 400 pages dealing with the History of the F.S.
In Nomine Demiurgi Homunculi    Further 420 pages about the F.S.
Context: Peter-R. Koenig: Der O.T.O. Phänomen RELOAD



Texte zum Thema GOTOS-Büste

Die GOTOS-Büste. Winke, Anregungen und Ratschläge für die Brüder und Schwestern der Loge Fraternitas Saturni
Walter Jantschik: Die GOTOS-Belebung Walter Jantschik: Blut, Sex und der GOTOS

De Destillatione "Suci Mulieris" Ad Servandam Valetudinem Magi

In Nomine Demiurgi Nosferati:  History and protagonists Too Hot To Handle: a comparison of the sexmagick of the Fraternitas Saturni with the O.T.O.-groups Saturn-Gnosis: a portrait of the real Fraternitas Saturni Saturn's art of living and loving


Fraternitas Saturni

Myth: The central concept in F.S. lodges is that of the lodge Egregore (group spirit). GOTOS by name and created as a bust. This is also the highest rank in the F.S. (from 'Gradus Ordo Templi Orientis Saturni').
Truth: Johannes Maikowski, Grandmaster of the Fraternitas Saturni, appointed as successor by Eugen Grosche in December 1963, speaks with Peter-R. Koenig in August 2011.


Johannes Maikowski berichtet über die Büste GOTOS.
Was geschah damit nach dem Tode von Eugen Grosche?
Wofür interessierten sich die Mitglieder?
Warum der Name Saturn?


Eugen Grosche ernennt Johannes Maikowski am 23.12.1963 zu seinem Nachfolger als Grossmeister der Fraternitas Saturni.
Wie erfolgte die Erhebung in den 18°?
Was war mit Walter Englerts 18°?


Johannes Maikowski erinnert sich an Walter Englert, Margarete Berndt, Karl Spiesberger, Herman Wagner, Walter Jantschik, Horst Kropp, Guido Wolther und an den Putsch 1962, angezettelt von Karl Wedler und Wolf Rösler


Bis vor seinem Tode war Eugen Grosche (1888-1964), der Gründer der Fraternitas Saturni, völlig gesund.
Es gab keinen Logenraum.
Wilhelm Reichs ORGANON-Kasten.
Was hat Grosche am meisten interessiert?
Was wusste Johannes Maikowski / Immanuel von Grosche?
Ria Grosche war immer alleine.
Gregorius war der Über-Papa.
Eugen Grosche war Mitglied der Evangelischen Kirche.




Eugen Grosche hat nie über seine Emigration in die Schweiz und Italien gesprochen.
Er hat sich auch nie über seine politischen Ansichten geäussert.
Grosche lebte von seiner Buchhandlung und den Mitgliederbeiträgen.
Warum hat Grosche Nazis in der Fraternitas Saturni geduldet?
Es fiel niemals ein antisemitisches Wort.
Miriam Wolther, eine ehemalige jüdische KZ-Insassin, hat sich ebenfalls nie geäussert.


Johannes Maikowski, member since 1950/1955 was appointed as his successor and Grand Master of the Fraternitas Saturni by Eugen Grosche in December 1963. He was re-elected by his own adherents in 1964/65. 1983 there was an election of a new Grandmaster by a competing F.S. which forced him to abandon the name of the lodge in the same year. So in 1993 he founded several lodges, for example the Communitas Saturni and the Grossloge Gregor A. Gregorius der FS in Kaiserslautern (GAG). There were dual memberships with the Ordo Templi Orientis and regular Freemasonry. Maikowski declared his own lodge foundations soon to be null and void. Yet, some of these lodges remain to exist. In 2003 the GAG united with the formerly competing Fraternitas Saturni in Berlin. Maikowski still continues to consider himself the only legitimate Grandmaster.




Autogenes Training - Yoga für den Westen - Johannes Heinrich Schultz - Rückverbindung mit der Gottheit - Anbindung an Gott - Geistseele - Hypnose - Fraternitas Saturni - Traumexerzitien von Gregorius / Eugen Grosche


+Hérésie +Cathare +Katharismus +Montsegur +Weltanschauung +Gnosis +Gnostiker +Katharer +Dualismus +Inquisition +Schöpfergottheit +Ketzer +Haeresie +Kreuzzug +Johannes Maikowski +Theosophische Gesellschaft Adyar +Helena Petrovna Blavatsky +Konsolamentum +Manisola +Fraternitas Saturni +Perfectus +Consolamentum +Initiationssakrament +Pneuma Hagion +Heiliger Geist +Wiedergeburt +Reinkarnation +hellsichtig +Pentagramm Ritual


Perry Rhodan - Science Fiction +Perry Rhodan +Retter und Erbe des Universums +Science Fiction +SOS aus dem Weltall +Unternehmen Stardust +Johannes Maikowski +Thora +Overhead +Mondlandung +Comic–Heft +Heftroman +Trivial–Literatur +Fan–Fiction +Fraternitas Saturni +Saturnus +Saturnius +Hohlweltteorie +Hohlkugelerde +Hohlerde +Weltbild +Johannes Lang +Rolf Keppler +Mondlandelüge +World Trade Center Lüge +Verschwörung +Jules Verne +Paul Linke +Mann im Mond


sitemap advanced
Search the O.T.O. Phenomenon Website



Main page about the Fraternitas Saturni
Pictures + Documents


O.T.O. Phenomenon   navigation page   |    main page    |    mail
What's New on the O.T.O. Phenomenon site?

More about all this in: Andreas Huettl and Peter-R. Koenig: Satan - Jünger, Jäger und Justiz



Scattered On The Floor
Browsing Through The Rituals




 

       GOTOS

Fraternitas Saturni


 


Click here to go back to where you came from or use this Java Navigation Bar:

Memphis Misraim Carl Kellner Spermo-Gnostics The Early Years O.T.O. Rituals Ecclesia Gnostica Catholica Fraternitas Rosicruciana Antiqua Fraternitas Saturni Typhonian O.T.O. 'Caliphate' Pictures RealAudio and MP3 David Bowie Self Portrait Books on O.T.O. Deutsche Beiträge Charles Manson Illuminati