Ritual der Fraternitas Saturni

Documenta et Ritualia Fraternitatis Saturni

Agende fuer den Meister vom Stuhl

[Faksimile in Volume I on the Fraternitas Saturni:
In Nomine Demiurgi Saturni 1925-1969, München 1998, 166-179
]




 Vor der Eroeffnung der Loge befinden sich nur die Beamten im
 Tempelraum; die Lichter werden enzuendet, die Raeucherung vorbereitet,
 ebenso die Logenutensilien.
 2. Aufseher: [schlaegt m.d. Hammer 3x kraeftig an die Tuer zum Atrium,
    oeffnet sie weit und spricht:]
    "Die Loge ist eroeffnet!"
 Die versammelten Brr.+Schw. betreten d. Tempelraum u. nehmen Platz.
 

Praeparatio -----------------

1. Aufseher: "In Ordnung, meine Brr.+Schw.!" M.v.St.: 3 Hammerschlaege: "Meine Brr.+Schw.! Kreuzen Sie die Arme ueber der Brust u. schliessen Sie die Augen! — Streifen Sie die Unrast u.d. Sorgen des Alltags ab! — Entspannen Sie sich! — Wir meditieren ueber Ruhe, Frieden, Harmonie! — Atmen Sie mit mir ruhig u. tief ein ... Aus! -- 5x insgesamt — jeweils leister Glockenschlag — durch 2. Aufseher. 1. Aufseher: In Ordnung, meine Brr.+ Schw.! Wir vollziehen jetzt die rituelle Raeucherung! -- 2. Aufseher: 3x Silberglocke!

Raeucherung -------------------

Der Zeremonienmnstr [2. Aufseher] beschickt die Raeucherpfanne mit den entsprechenden Drogen. — Dann tritt er mit ihr vor den Meister vom Stuhl, verneigt sich, schwenkt die Raeucherpfanne 3x gegen ihn und spricht oder singt: Hode hae sophia estin! Hier wohnt die Weisheit! Danach wendet er sich durch Drehung n. rechts d. Brr.+Schw. im Sueden, Westen u. Norden zu, schwenkt die Raeucherpfanne n.d. Himmelsrichtungen u. spricht den Gruss: Eiraenae Hymin, Adelphoi! — Eiraenae Kai Eleutheria! Friede mit Euch, meine Brueder! — Friede und Freiheit! In der Richung n. Osten wieder angelangt, schwenkt er 3x die Raeucherpfanne gegen d. Mstr. v. Stuhl u. spricht: Ho Ophis Ho Archaios Ho Drakon Ho Megas Die uralte Schlange, der grosse Drachen, Ho Aen kai Ho on kai Ho eon eis Tous Aionas Ton Aionon Der war und der ist und der lebt in der Ewigkeiten Ewigkeit Meta tou Pneumatos sou! Er sei mit Deinem Geiste! Nach einer Verneigung vor dem Mstr. v. Stuhl fragt er: Recte dixi? Habe ich recht gesprochen? M.V. St. Recte dictum est! Es ist recht gesprochen! Nach abschliessender Verneigung stellt d. Z.M. die Raeucherpfanne beiseite, bedeckt sie und begibt sich auf seinen Platz.

Institutio -------------

2. Aufseher: 3x Ging Br.1. Aufseher, wieviel Uhr ist est? 1. Aufseher: Es ist die Stunde der Arbeit u.d. Brr.+Schw. harren des Lichts! 3x3 Hammerschlaege. Hiermit eroeffne ich kraft meines Amtes u. meiner Wuerde die heutige Arbeit einer gerechten u. vollkommenen Loge der Fraternitas Saturni. Meine Brr.+Schw.! Vernehmet das Gesetz des neuen Aeons: Tue was du willst — das ist d. ganze Gesetz u. das Wort des Gesetzes ist — Thelema -- Freiheit der Tat u. Freiheit des Geistes! — Das Werkzeug zur Tat aber sei uns die Liebe! -- Liebe unter Willen! -- Mitleidlose Liebe! -- 2. Aufseher: 3x Gongschlag!

Invocatio Magica ------------------------

Nach d. Gong erheben sich alle. — Die Kerzen werden geloescht u.m. dem letzten Feuer die 3 geweihten schwarzen Kerzen des Saturn entzeundet. [2. Aufseher.] M.V.St.: kreuzt die Arme ueber der Brust u. verkuendet dann feierlich: Als Meister unser ehrwuerdigen Bruderschaft rufe ich im Geiste Saturn, den Hueter der Schwelle! -- 2. Aufseher: 3x in Abstaenden Gongschlag! M.v.St.: zieht bei jedem Gongschlag m.d. Schwurfinger d. rechten Hand das Sigillum des Saturn vor sich in die Luft: [Saturn Sigillum] Heiliger Saturnus: Ich rufe Dich! -- Heiliger Saturnus: Wir verehren Dich! -- Heiliger Saturnus: Dir beugen wir uns! Erhebt die Arme, breitet sie aus, wobei die Handflaeche unter Abspreizen der Daumen nach vorn aufwaerts zeigen. — Dann bleibt er weiter mit erhobenen Armen stehen bis zum Schluss der Responsorien. In Deinem Namen gehen wir ans Werk! Mit Deiner Hilfe seis vollbracht! In Deinem Geiste wirke es, heute und fuer alle Zeit! Der Meister bleibt weiter mit erhobenen Armen stehen. 1.A.: Im Namen von Aratron: Es offenbare sich das Wahre! 2.A.: Im Namen von Zaphkiel: Der Wahrheit sich die Weisheit paare! M.v.St.: Mit Deiner Kraft gehn wir ans Werk! Waehrend der letzten Worte nimmt der M.v.St. die erhobenen Arme herab und kreuzt sie wieder ueber der Brust. Alle uebrigen Anwesenden kreuzen gleichfalls die Arme und rufen gemeinsam Alle: So soll es sein! 3x Gongschlaege 1.A.: In Ordnung, meine Brr.+Schw.! Die Anwesenden setzen sich wieder. Mit dem dreifachen Gnongschlag ist die magische Invokation ordnungsgemaess beendet. Die Loge ist nach Recht und Brauch eroeffnet.

Gedenken der abwesenden Brr+.Schw. ----------------------------------------------------------

Der Meister gibt nun 9 langsame Gongschlaege ab und spricht: Wir gedenken in geistiger Verbundenheit der auswaertigen Brr.+Schw., die nicht in unserer Mitte weilen, aber doch mit uns verbunden sind. Der magische Influxus der Loge erreiche sie alle und gebe ihnen Kraft und Frieden im Namen des Demiurgen Saturn. Schliessen Sie die Augen u. stellen Sie sich meditativ ein! --Ich rufe die Namen dieser Brr.+Schw. — Lassen Sie die Namen in den Chakrachentren Ihres Aetherkoerpers schwingen! -- 1. Aufseher: In Ordnung, meine Brr+.Schw.! 2. Aufseher: 3x Gong! Wir gedenken: ... 1. Aufseher: [jeweils nach 5 Namen rhythmisch:] Lam Yam Ram Wam Ham Om 2. Aufseher: bei jeder Silbe leiser Gongschlag Harmonie und Friede allen Wesen im All! — AUM! -- 2. Augfseher: 3x Gong

Logen-Arbeit --------------------

Vortrag - Verkuendigungen - Aufnahmen - Ausschliessungen - Organisationsfragen

Rituale Conclusionis ------------------------------

3. Hammerschlaege: Ich beende hiermit die geistige Arbeit der Loge! -- Br. Zeremonienmeister, loeschen Sie die Lichter! -- 2. Aufseher: loescht alle Kerzen auf die 3 Schwarzen des Saturn. -- Bedeckt den Tapis. — Verneigt sich vor dem Altar. -- M.V.St. erhebt sich, breitet die Arme aus: -- Wir verbinden uns nun mit dem Namenlosen, das hinter allem steht, was ward, was ist und was werden wird! -- Schlaegt mit 3 gespreizten Fingern der linken Hand das Symbol des Malkuth: 3x [Malkuth] 2. Aufseher: 3x lauten Gong 1. Aufseher: Wir schliessen die Augen! Leer wird es nun in uns und in der Stille erlischt jedes Bild! -- 2. Aufseher: 3x leise Gongschlaege. Stille! ----------- Aus dem Namenlosen formt sich der erste Name: [laut und feierlich] "Nuit" 2. Aufseher: 1x Gong! 1. Aufseher: Wir gruessen Nuit, die ewige Mutter, die Gottheit der Nacht, die Herrin des Himmels! 2. Aufseher: 1x Gong 2. Aufseher: Mit ihr verbunden empfinden wir den tiefen Frieden der ewigen Harmonie! 1x Gong! Alle Brr.+Schw. behalten die Augen geschlossen! 2. Aufseher: erhebt sich u. entzuendet die grosse Kerze der Hadit-Verneigung -- 3x Silberglocke! 1. Aufseher: I-Allah! Alle Brr.+Schw. oeffnen die Augen u. erblicken d. strahlende Kerze des Hadit. Das Licht des Hadit — das Symbol der ewigen Zeugung — erstrahlt! — So wie der leuchtende Strahl die Tiefe des Raumes durchdringt, so werde es hell in uns! -- 1. Aufseher: Aus dem Licht erwachse uns die Kraft! 2. Aufseher: Sie wirke im Willen zum rechten Tun! Dreifach sei des Lichtes Wirkung! -- 1. Aufseher: Es wirke im Geiste! 2. Aufseher: Es wirke in unsern Herzen! Es wirke in der Tat! -- 2. Aufseher: 3x Gong! Ra-Hoor-Khuit! Stille! ----------- 2. Aufseher: 3x Silberglocke! Das Werk ist nun getan. Ein jeder geht wieder seinen Weg. Es bleibt das Band der Bruderschaft! — Um es immer wieder zu verstaerken, lasst uns in die Bruderkette treten! -- Die Brr.+Schw. treten, einen Kreis bilden, zusammen, die Handgelenke werden wechselseitig umfasst. 1. Aufseher: Meine Brr.+Schw.! Schliessen Sie die Augen, senken Sie das Haupt und atmen Sie tief u. ruhig mir Aus ... Ein [5x] und konzentrieren Sie sich! 2. Aufseher: dazu 5x leiser Gong! Im Namen von Thelema, dem Gesetz des Willens! — Im Namen d. grossen Demiurgen Saturn sind wir nun verbunden in d. magischen Bruderkette, schwingen wir in einem Kraftstrom, in einem magischen Influxus, der uns schuetzt u. eint in dem geistigen Tempelbau der Loge. Wir sind eine Kraft! Wir sind ein Wille! Wir sind ein Wollen! Wir sind eine Harmonie! Wir stehen im saturnischen Licht d. Gottheit, jetzt und fuer alle Zeit! 1. Aufseher: Coniunctis manibus spiritum saturni imploramus! Gratias agamus Saturno! Nos adiuvabit veritatem cognoscere et superare perfidiam inimicorum nostrorum! Stille ---------- Wir loesen nun die Kette, heben d. Haupt u. oeffnen d. Augen. -- Gehen Sie nun hin in Frieden, meine Brueder u. Schwestern, denn Liebe ist das Gesetz! -- Liebe unter Willen! -- Mitleidlose Liebe! -- 2. Aufseher: 3x Silberglocke! Br. 1. Aufseher, wieviel Uhr ist es? -- 1. Aufseher: Mete es — und das Werk ist vollbracht! 2. Aufseher: 3x Gong!




In Nomine Demiurgi Saturni 1925-1969    First installment of 400 pages of saturnian documents
In Nomine Demiurgi Nosferati 1969-1998   Another 400 pages dealing with the History of the F.S.
In Nomine Demiurgi Homunculi    Further 420 pages about the F.S.
Context: Peter-R. Koenig: Der O.T.O. Phänomen RELOAD


Mehr über diese Orden und ihre Protagonisten in: Andreas Huettl und Peter-R. Koenig: Satan - Jünger, Jäger und Justiz


sitemap advanced
Search the O.T.O. Phenomenon Website


Main page about the Fraternitas Saturni
Pictures + Documents

O.T.O. Phenomenon   navigation page   |    main page    |    mail


 

       GOTOS

  Fraternitas Saturni




Click here to go back to where you came from or use this Java Navigation Bar:

Memphis Misraim Carl Kellner Spermo-Gnostics The Early Years O.T.O. Rituals Ecclesia Gnostica Catholica Fraternitas Rosicruciana Antiqua Fraternitas Saturni Typhonian O.T.O. 'Caliphate' Pictures RealAudio and MP3 David Bowie Self Portrait Books on O.T.O. Deutsche Beiträge Charles Manson Illuminati