Theodor Reuss - Brueder des Lichtes der sieben Gemeinden in Asien

pre-Ordo Templi Orientis

Theodor Reuss
Brueder des Lichtes der sieben Gemeinden in Asien



Theodor Reuss 1917 Ordo Templi Orientis Memphis-Misraim Rosicrucians Illuminati Synopsis of Degrees



O.T.O. structure Craft Masonry AASR Franz Hartmann Esoteric Rosicrucianism Fratres Lucis Knights of the True Light Order of the Asiatic BrethrenTheodor Reuss's Aleister Crowley Hermetic Brotherhood of Light Illuminati Order


Nachdem er 1780 aus dem "Orden der Gold- und Rosenkreuzer" ausgeschlossen worden war, legte der Baron Hans Heinrich von Ecker und Eckhoffen (1750-1790) 1781 den Grundstein für die "Asiatischen Brüder vom Rosenkreuz", als er angeblich den "mächtigen und weisen Orden der Ritter und Brüder des Lichts" wiedererweckte.

Die Ritter des Lichts gaben vor, ihren Ursprung von den sieben weisen Vätern, den Vorstehern der sieben Kirchen in Asien, genommen zu haben. Der Orden verstand sich als Sammelbecken für Christen und Juden, wohl auch Moslems aus der Türkei, Persien und Armenien. Dies bewirkte eine synkretistische Aufnahme verschiedenartigster Elemente, so vor allem auch der Kabbala und der Gnosis.

Mitglieder durchliefen zunächst einmal verschiedene Vorstufen, bevor sie endlich in den erlauchten Kreis der wirklich Wissenden aufgenommen wurden.

Ähnlich wie später Theodor Reuss, wurde Ecker vorgeworfen, seine Ordensgründung sei lediglich ein Geldbeschaffungsmittel gewesen, da er sein persönliches Vermögen vergeudet habe und ein von Ordensmitgliedern erbetenes Darlehen nicht zurück bezahlte, respektive falsch eingesetzt habe. Wie später bei Theodor Reuss wurden ausserdem bei jeder "Beförderung" in eine höhere Stufe Gebühren fällig. Zusätzlich waren Mitgliedsbeiträge zu bezahlen, von denen der Orden lebte.

Nichtsdestotrotz fanden sich viele hehre Persönlichkeiten und Adlige in den Rängen der Asiatischen Brüder.

Im Laufe der Zeit entstanden viele Verräterschriften, Gegnerschriften und eigene Unterlagen. 1785 führte eine kaiserliche Verordnung zur Auflösung aller alchemistisch arbeitenden Logen und besonders der Asiatischen Brüder. Die kabbalistischen und gnostischen Elemente beeinflussten jedoch viele spätere Organisationen.

Theodor Reuss hat sich von der sogenannten Verräterschrift "Der Signatstern" von 1866 zum Entwurf seines VII° O.T.O. inspirieren lassen. Das Original wie auch Reuss' Ritualtext weisen auf eine Priesterschaft hin. Das O.T.O.-Ritual führt das weibliche Element als ausführende Oberpriesterin ein.



Der Signatstern Der Signatstern Der Signatstern






Theodor Reuss:

From How To Make Your Own McO.T.O.

Theodor Reuss Ordo Templi Orientis Grossrat VII° der Mystischen Templer Bruder Brüder des Lichtes der Sieben Gemeinden in Asien Grals Genosse Theoretischer Rosenkreuzer Mysterien des Mithras Kultes Grandcouncillor of the Mystical Templars Magus of the Light Graal Comrade and Theoretical  Rosicrucian Brothers of the Light of the Seven Congregations in Asia Mysteries of the Mithras cult How to make your own McOTO, page 100


Der Signatstern
Magus oder Ritter des Lichts

Fünfte Stufe
Der Priester
Erster Abschnitt
Von der Initiierung der Priester

Oeffnung des Kapitels.

§. 5.
Frage. Was war im Anfang?
Antw. Das Wort.
Fr. Wo?
Antw. Bei Gott.
Fr. Und was war in dem Worte?
Antw. Das Leben.
Fr. Was ist also Gott?
Antw. Der Anfang, das Wort und das Leben.
Fr. Und der Anfang, das Wort und das Leben?
Antw. Sind eins.
Fr. Wer gibt Zeugnis von dieser Wahrheit?
Antw. Johannes und die sieben Gemeinden in Asien.
Fr. Erinnern Sie, Hochw. Br. Oberpriester, unsere weisen B.Br., was der Geist der Gemeinde von Smyrna sagt.
Antw. Wer Ohren hat, zu hören, der höre, was der Geist der Gemeinden sagt: Wer überwindet, dem soll kein Leid geschehen von dem andern Tode.

§. 6. Sobald das Kapitel geöffnet ist, wird der angehende Priester in seiner Levitenkleidung mit einem Klange angemeldet und dann eingeführt und unten an den gewöhnlichen Platz gestellt.

§. 7. Sobald der Levit eingeführt worden ist, spricht der Hochw. wie folgt:
...

§. 9. Nun wird dem Leviten von dem ersten und zweiten Priester die Kleidung des Leviten abgenommen, und er dann bis zum heiligen Feuer geführet, wo er niederknieet. Sobald er knieet, spricht der Hochwürdigste: ...

§. 10. Wann der Hochwürdigste vollendet hat, geht er an die Höhen des Altars und öffnet das Allerheiligste. Hier machen alle Priester das Zeichen der Novizen vom dritten Jahre und gehen dann zurück ins Priesterzeichen, das sie ebenfalls verlassen, um sich nach ihrer natürlichen Ordnung zu setzen.

§. 11. Sobald das Allerheiligste geöffnet ist, verfügt sich der Hochw. zum heiligen Feuer und wirft siebenmal mit einem krummen Löffel von Goldräucherwerk hinein.
...

§. 14. Während der Hochw. das Rauchwerk ins heilige Feuer wirft, spricht er, wie folget: ...

Theodor Reuss
Ordo Templi Orientis

VII° Grossrat der Mystischen Templer- Magus des Lichtes. Grals Genosse und Theoretischer Rosenkreuzer der Brueder des Lichtes der sieben Gemeinden in Asien.

Mysterien des Mythras Kultus.

Eroeffnung.
...

V. Was war am Anfang?
Kanzler: - Das Wort
V. Wo war das Wort?
K. Bei Gott.
V. Und was ist das Wort?
K. Gott der Herr
V. Was war in dem Worte?
K. Das Leben.
V. Was ist also Gott der Herr?
K. Der Anfang, das Wort und das Leben.
V. Und der Anfang, das Wort und das Leben sind was?
K. - Sind eins.
V. Wer gibt Zeugnis von dieser Wahrheit? Weiseste Oberpriesterin?
Obp. Johannes und die sieben Gemeinden in Asien, welche sich nannten die Brueder des Lichtes.
V. Hochl. und Weiseste Oberpriesterin so erinnern Sie unsere weisen Brueder, was der Geist der sieben Gemeinden sprach.
Obp. Wer Ohren hat zu hoeren, der hoere: - Wer ueberwindet, dem soll kein Leid geschehen von dem anderen Tode.
V. Und was noch?
Obp. Seid unschuldig wie die Tauben und klug wie die Schlange.
V. Und endlich welches Gebot muessen alle weisen Brueder streng befolgen?
Obp. Hoeret! Gehorchet und schweiget.
V. Amen, so sei es immerdar. (setzen sich um das Feuer)
V. Unsere heutige Aufgabe ist einen Ritter Kadosh in unsern Kreis einzufuehren. Br. Einfuehrer begeben Sie sich zu dem Kandidaten und fuehren Sie ihn dann in vorgeschriebener Art und Weise in den Tempel.

C. - (Verbeugt sich mit beiden Haenden ueber Augen an der Stirne und geht hinaus und fuehrt ihn so in den Tempel im W. vor Feuer) nachdem er durch Scharren Eintritt begehrte.

...

Das komplette VII° O.T.O. Ritual von Theodor Reuss






Aleister Crowley



VII°
The Perfect Ceremony
of
Grand Inquisitor Commander
31°
Prince of the Royal Secret
32°
and
Sovereign Grand Inspector General
33°
and last degree of
Freemasonry
Aleister Crowley Ordo Templi Orientis O.T.O. VII Degree The Perfect Ceremony of Grand Inquisitor Commander 31° Prince of the  Royal Secret  32° and Sovereign Grand Inspector General 33° and last degree of Freemasonry



"Die wahren aktiven Glieder des O.T.O. werden Hermetische Brüder des Lichts oder Illuminaten genannt, was von Fra Peregrinus X° O.T.O. (Theodor Reuss) und Baphomet XI° O.T.O. (Aleister Crowley) historisch festgelegt wurde." (H.J. Metzgers Attest, 9.1.1963).

"The Hermetic Brotherhood of Luxor" ist von Pascal Beverly "Randolph" (1825-8.10.1875) gegründet worden. Der innere Zirkel hat sich "Fraternity of Eleusis" genannt. 1886 ist die allein in Boston existierende HBL geschlossen worden, worauf man die "Eulis Brotherhood" gründete, welche Carl Kellner oder auch den Franzosen Gérard Encausse/"Papus" beeinflusst haben könnte.

Am 22.1.1917 stellte Reuss in seinem Manifesto "Anational Grandloge & Mystic Temple: Verità Mistica, Or. Ascona" den O.T.O. noch als "Hermetic Brotherhood of Light" vor. Es ist jedoch anzunehmen, dass dies nur ein Schwindel von Reuss war, der in einem Brief an Crowley zugab, dass dies nur aus 'taktischen Gründen' geschah: die Bezeichnung 'Hermetic Brotherhood of Light' zu verwenden. Im Grunde genommen meinte Reuss die "Asiatischen Brüder vom Rosenkreuz", die "mächtigen und weisen Orden der Ritter und Brüder des Lichts".


Theodor Reuss to Aleister Crowley, 1917


Hin und wieder hat auch Heinrich Tränker diese Bezeichnung verwendet, zum Beispiel auf der "2nd Fama" von 1930.
Reuben Swinburne Clymer sah sich als einer der Nachfolger der HBL.




Dr. Musallam — Franz Sättler — Adonismus



Der Signatstern Enthuellte Geheimnisse des Mystischen Ordens der Ritter des Lichts Dr Musallam Franz Sättler Hekate el-Khaf Adonistische Gesellschaft Adonismus Adonistischer Verlag Der Signatstern.
Enthüllte Geheimnisse des .·. Mystischen Ordens der Ritter des Lichts.
Herausgegeben von Dr. Musallam.

Franz Sättler. Hekate. el-Khâf. Adonistische Gesellschaft. Adonismus. Adonistischer Verlag. — Berlin-Weissensee, ohne Datum.


1928 liierte sich die am 1.5.1925 gegründete sexualmagische Adonistische Gesellschaft von Franz Sättler/Musallam (1884–1942?), dem geistigen Vater von Franz Bardon (1909–1958), via Wilhelm Quintscher/Rah–Omir/Ophias/Chakum Kabbalit für wenige Wochen mit der Fraternitas Saturni. Am 13. März 1928 löste sich der Orden Mentalischer Bauherren (so ein anderer Name für die Adonisten) jedoch auf. Viele Mitglieder traten der F.S. bei und ab 3.1.1929 bestanden nur noch "rein geschäftliche" Beziehungen zwischen der F.S. und den übrigen Adonisten.
Der "Adonistische Verlag" publizierte u.a. den "Wahrhaftigen Feurigen Drachen" ("Nach einem in Frankreich aufgefundenen Manuskript von 1522 ..."), der Anleitungen zu Dämonenbeschwörungen enthielt. Auf der dazugehörigen Titelseite wurde für den Abramelin–Text geworben. Der "Adonistische Verlag" gehörte Franz Sättler, in dessen Zusammenhang die weiterführenden Ideen seines Schülers Quintscher, Franz Bardon und sogar Hermann Joseph Metzger genannt werden können. Von den Adonisten, die sehr offen in "erotischen Fragen" seien, wollte Metzger nämlich 1950 (dort Mitglied alias Servius) "einiges lernen, besonders was die Org[anisation] betrifft." Von einem nicht genannten Professor, der den Adonisten angehöre, sei Metzger vor dem Kriege "während zwei Jahren, jede Woche einen Tag, geschult" worden "in einer 'Schnellbleiche' über humanistische Bildung und wissenschaftliche Voraussetzungen auf Hochschulstufe."

Obwohl im 1925 gegründeten Adonismus genau wie im O.T.O. der "Geschlechtsakt als der einzige wahre Gottesdienst" ausgeführt wird, sind ausser der Doppelmitgliedschaft einiger weniger Mitglieder eigentlich keine Berührungspunkte mit dem O.T.O.–Phänomen zu finden. Ist Reuss' und Crowleys Symbolismus eher jüdisch–ägyptisch, so tummeln sich in Sättler und Co.s komplexem, gnostisch scheinendem Universum muslimisch–arabische Gestalten.


Franz Sättler Dr Musallam Der Wahrhaftige Feurige Drache Adonistischer Verlag Franz Sättler Dr Musallam Der Wahrhaftige Feurige Drache Beschwörung Lucifer Beelzebub Astaroth Adonistischer Verlag Der Signatstern
Franz Sättler / Dr Musallam (hrsg.): "Der wahrhaftige feurige Drache" ("Nach einem in Frankreich aufgefundenen Manuskript von 1522 ..."). Lucifer, Beelzebub, Astaroth. Adonistischer Verlag. Werbung: "Der Signatstern". Ohne Ort und Datum.





Hermann Joseph Metzger und Fraternitas Saturni

Auch Hermann Joseph Metzger, Outer Head des Schweizer Ordo Templi Orientis, liess sich vom Buch "Der Signatstern" inspirieren.

1951 überwies Metzger dem Grossmeister der Fraternitas Saturni, Eugen Grosche alias Gregor A. Gregorius, ein nichtssagende Diplom mit dem Text: "Wir bekunden mit heutigem Datum, dass S.·.M.·. Gregorius = Honoris Causa = rechtmässig aufgenommenes Glied ist." Auf diesem Diplom befindet sich in Geheimschrift der Satz "Die Wahrheit ist die Sechste Weisheit." Die Zeichen sind abgefasst in der Geheimschrift der «Kleriker der Tempelherren» aus "Der Signatstern". Dabei erschwerte Metzger das Ganze dadurch, dass er das System nur halb angewendet hat und es mit einer anderen Freimaurerschrift koppelte.

[Ausschnitt aus Der O.T.O. Phaenomen RELOAD]
Eugen Grosche Hermann Joseph Metzger




Theodor Reuss . Ordo Templi Orientis . Memphis Misraim . Alter Angenommener Schottischer Ritus . Ancient Accepted Scottish Rite . Martinismus . Cerneau . Swedenborg. See charters, magazines, photographs and many more




English translation: Theodor Reuss and the Brothers of Light in the Seven Churches of Asia. The origins of his Brotherhood of Light.
See also the Details on the Early History regarding Theodor Reuss, Rudolf Steiner and Aleister Crowley.
Other Reuss rituals and texts.



sitemap advanced
Search the O.T.O. Phenomenon Website


To the other Chapters of the English online version of "The O.T.O. Phenomenon" book.
O.T.O. Phenomenon   navigation page   |    main page    |    mail
What's New on the O.T.O. Phenomenon site?


Mehr über diese Orden und ihre Protagonisten in: Andreas Huettl und Peter-R. Koenig: Satan - Jünger, Jäger und Justiz



 

       Reuss' Memphis Misraim Emblem

one of Reuss' O.T.O. seals


 

Click here to go back to where you came from or use this Java Navigation Bar:

Memphis Misraim Carl Kellner Spermo-Gnostics The Early Years O.T.O. Rituals Ecclesia Gnostica Catholica Fraternitas Rosicruciana Antiqua Fraternitas Saturni Typhonian O.T.O. 'Caliphate' Pictures RealAudio and MP3 David Bowie Self Portrait Books on O.T.O. Deutsche Beiträge Charles Manson Illuminati