Walter Jantschik - Baphomet - Der Egregor des O.T.O.

Der Egregor des O.T.O.
und verwandter
thelemitischer Logen

Walter Jantschik
1969 Grossmeister der
Fraternitas Saturni

Franz Spunda, Baphomet
Franz Spunda: Baphomet. 1928.
Mehr über Spunda und seine Beziehung zum O.T.O.



Bezugnehmend auf die Artikel von Herrn König über das O.T.O.-Phänomen ist folgendes zu sagen: Im Zuge meiner langjährigen magischen und hermetischen Forschungen und als Spezialist für magisch-gnostische Egregorik konnte ich immer wieder feststellen, daß das Wissen um dieses Fachgebiet innerhalb der okkulten Wissenschaften bei vielen Großmeistern und höheren Gradinhabern von Orden und Logen als mangelhaft bis ungenügend zu bezeichnen ist.

Es werden da Orden und Logen ins Leben gerufen, deren Überlebenschancen und Existenzberechtigung gleich NULL ist.

Man hat fast den Eindruck, den Gründern solcher Orden und Logen geht es rein um den finanziellen und wirtschaftlichen Aspekt, denn um "wahre magisch-gnostische Erkenntnisse" oder magische Weiterentwicklung seiner Mitglieder und der Welt-Evolution.

Im Laufe meiner magischen Forschungen und Erkenntnisse konnte ich durch pleromatisch-pneumatologische Induktionen und Matrizen-Permutationen via Such-Funktoren feststellen, daß auf unserem Planeten keine einzige magische Loge oder Orden den "wahren Egregor" besitzt und imstande ist, mittels einer magischen Evokation oder Invokation die Materialisation eines solchen zu bewerkstelligen bzw. magisch zu installieren.

Aufgrund dieser Feststellung muß der Behauptung von Herrn König absolut entsprochen werden, "Daß keiner dieser Klubs den originalen Egregor, d.h. Baphomet «besitzt», und somit keiner der OTOs eine MAGISCHE Organisation sein kann".

Bei der magischen Egregorik handelt es sich um eine sehr komplexe Wissenschaft des Gesetzes der Energien-Verteilung auf der sichtbaren wie unsichtbaren Ebene.

Die meisten Logen und Orden existieren alleine nur durch den Glauben an die Idee oder Vorstellung ihrer Mitglieder, aber nicht durch einen magisch wirkenden Egregor.

Die Formel zur Egregor-Evokation besitzen nur 2 oder 3 Personen auf unserem Planeten. Sie wird hocheingeweihten Personen von Pluto-Genien anvertraut.

Um bis zu den Pluto-Wesenheiten vorzustoßen, muß diejenige Person die transsaturnische Initiation über sich ergehen lassen.

Aber, wer von den magischen Orden und Logen ist denn heutzutage dazu autorisiert, derartige Einweihungen zu vollziehen?

Ich konnte wiederum über mein magisches Instrumentarium PPI und MPVSF feststellen, daß keine einzige Loge obenangeführte Initiation durchführen kann, weil sie einfach das erforderliche Wissen nicht vorweisen können.

Die magische Sukzession und Tradition spielt auch eine Rolle, aber diese ist mehr sekundärer Art, es kommt vielmehr auf die "wahre magische Inthronisation und Infusion des inneren Egregors" durch ein Logen-Ritual oder dessen Evokation der inneren magischen Energien und Vibrationen und Pulsationen an.

Das magische Wissen dieser Logengründer reicht nicht einmal bis zur Peripherie der Magie, geschweige denn bis zum Nukleos des magischen Seins und Wirken mit dem Zeitfaktor NULL. Sie (die Gründer der Logen) sind von einer derartigen Verschleierung und Verblendung durch die rein äußeren Weltenergien befallen und besessen, daß sie keine klaren Unterscheidungen und Urteile diesbezüglich zu treffen in der Lage sind. Ich spreche aus der reinen Praxis; kenne ich doch einige von ihnen durch meine langjährigen Mitgl iedschaften in den verschiedensten Arten von sogenannten magischen Logen und Orden. Bin also voll und ganz dazu autorisiert, über diese Thematik zu schreiben und zu urteilen.

Nur jemand kann dazu beauftragt und ordentlich anerkannt sein, der in die infinitesimale Komplexität der magischen Energien-Verteilung und Inflation der Logenstruktur Einblick hat und sich auch magisch Einblick zu verschaffen in der Lage ist.

Es kommen nur Personen hierzu in Betracht, die den Konnex zu den reinen UrEnergien, wie den Urstoff und Geist besitzen.

Hierzu ist eine langjährige Ausbildung und Schulung in allen magischen Disziplinen erforderlich und muß mindestens unter der "Strikten Observanz der Ordenshierarchie" durchgeführt werden.

Meine Frage: Welcher Orden oder Loge besitzt die "innere strikte magisch-gnostisch-hermetische Observanz der obersten Instanz der Logen-Hierarchie"? Ich kenne keine!, weil es keine gibt!

Echte, wahre, von innerer gnostischer Magie erfüllte Logen und Orden gibt es leider nicht mehr.

Vielleicht mit den neunziger Jahren oder zum Ende dieses Jahrhunderts, wird es möglich sein, einen "WAHREN MAGISCHEN ORDEN" zu gründen, in dem dann auch magisch gebildete und erfahrene Personen an den höheren Zielen einer Weiterentwicklung und durch Eingehen in die großen Initiationen zur höheren Befruchtung der Logenmagie mitwirken mögen. Dies sei das Ziel!


© Walter Jantschik, Juli 1991


Sammlung von Texten von Walter Jantschik





sitemap advanced
Search the O.T.O. Phenomenon Website



Main page about the Fraternitas Saturni
Pictures + Documents


O.T.O. Phenomenon   navigation page   |    main page    |    mail
What's New on the O.T.O. Phenomenon site?

More about all this in: Andreas Huettl and Peter-R. Koenig: Satan - Jünger, Jäger und Justiz



Scattered On The Floor
Browsing Through The Rituals




 

       GOTOS

Fraternitas Saturni


 


Click here to go back to where you came from or use this Java Navigation Bar:

Memphis Misraim Carl Kellner Spermo-Gnostics The Early Years O.T.O. Rituals Ecclesia Gnostica Catholica Fraternitas Rosicruciana Antiqua Fraternitas Saturni Typhonian O.T.O. 'Caliphate' Pictures RealAudio and MP3 David Bowie Self Portrait Books on O.T.O. Deutsche Beiträge Charles Manson Illuminati